, Roman Günter

FC Utzenstorf – 1. Mannschaft 2:1 (0:1)

Einwechselspieler: Gasser, Studer, Salzmann, Bucherer, Muster

Trainer: Ryser/Hausammann/Isch

 

Erster Test am Willy Steffen Cup in Utzenstorf 

Nicht lange ist es her, dass man sich an gleichem Ort noch in der Meisterschaft mit dem FCU duelliert hat. Damals gelang dem SCG ein diskussionsloser 5:1 Sieg. Die Vorzeichen für diese Partie waren jedoch andere. Ferienzeit, viele Abwesende auf beiden Seiten und neue Gesichter in beiden Mannschaften.

Die Chance also etwas auszuprobieren. So debütierte der eigentliche Torwart Venetz beim SCG im Sturm, Heiniger und Christener kamen zu Ihrer Startelfpremiere in der 3. Liga. Die erste Halbzeit bot einiges an Unterhaltung. Zwar fiel nur ein Tor, jedoch konnten beide Teams einige gute offensive Szenen kreieren. Ohne dabei eine SCG-Brille zu tragen waren die Grünschwarzen in Halbzeit eins sicherlich das gefährlichere Team. Die Defensive stand mit ein paar individuellen Ausnahmen mehrheitlich sicher. Mit ein bisschen mehr Glück oder Entschlossenheit im Abschluss wäre das Score zur Halbzeit nicht nur 0:1 ausgefallen. Für den einzigen SCG-Treffer war Heiniger verantwortlich. Über das ganze Spiel hinweg wusste er mit einem tollen Antritt zu überzeugen und entwischte auch Mitte der ersten Halbzeit den FCU-Verteidigern. Den letzten umkurvte er sehenswert und lupfte den Ball über den Torhüter ins Netz. Auch Venetz im Sturm und Christener im Zentrum machten ihre Sache sehr gut und gefielen mit Laufbereitschaft und Übersicht.

In Halbzeit zwei waren einige Wechsel nötig und man merkte, dass der Saft beim einen oder anderen langsam ausging. Das Tempo war daher eher gemächlich und Passstaffetten über mehrere Stationen eher Mangelware oder Zufallsprodukte. Utzenstorf seinerseits konnte den einen oder anderen Nadelstich setzen. Mit dem Ausgleich aus Offside verdächtiger Position und einem Geschenk vom SCG-Schlussmann S.G. aus B. gelang dem FCU das Spiel zu drehen. Kurz vor Schluss gelang Heiniger aus rund 20 Metern fast noch der Ausgleichstreffer. Sein Abschluss verfehlte das Tor jedoch um wenige Zentimeter. So zieht der FCU in den grossen Final am Donnerstag gegen den Koppiger SV ein. Der SCG hingegen bestreitet am Donnerstag um 18:45 Uhr wiederum auf dem Sportplatz Weissenstein das Spiel um Platz 3 gegen den FC Kirchberg.

Grüsse gehen raus an die Teamkollegen im sogenannten 4-Fruchtpijama und diejenigen, die ihren stählernen Körper an der Sonne weit weg von Zuhause am bräunen sind. Kommt unversehrt wieder nach Hause ;-)